„Der Heilige Geist hat schon den Boden dafür bereitet”

Interview mit dem deutschen YouCat-Repräsentanten Michael Ragg

ROM, 14. April 2011 (Vaticanista).- Das Nachrichtenmagazin Focus feiert den YouCat als Exportschlager aus Deutschland – den neuen Katechismus der Katholischen Kirche für junge Leute. Bei der offiziellen Vorstellung am Mittwoch in Rom sagte Kardinal Stanislaw Rylko, Präsident des Päpstlichen Laienrates:

„Es reicht nicht, junge Menschen zum Träumen zu bringen, es ist notwendig, ihnen auch zu helfen im nährstoffreichen Boden der christlichen Tradition fest verwurzelt aufzuwachsen.” Bei dem Projekt geht es nicht nur um Glaubensvertiefung, sondern auch um Evangelisierung, wie der deutsche YouCat-Repräsentant Michael Ragg in einem Gespräch mit Vaticanista schildert. Michaela Koller sprach mit ihm über seine Aufgabe und die Hoffnungen, die mit dem YouCat verbunden werden.

Der herausgebende PATTLOCH-Verlag hat Sie zum Repräsentanten des YouCat für den deutschen Sprachraum ernannt. Was bedeutet das konkret?

Michael Ragg: Der Verlag hat mir die ehrenvolle Aufgabe zugedacht, den YouCat im gesamten deutschen Sprachraum vorzustellen und, wo gewünscht, Veranstaltungen rund um diesen Bestseller zu organisieren. Seelsorger, Lehrer, Katecheten, katholische Pfarreien, Gemeinschaften und Verbände sollen motiviert werden, dieses Buch als Motor für die Neuevangelisierung zu nutzen. Deshalb werde ich über die Entstehungsgeschichte, die Ziele, die didaktischen Konzepte und kreativen Möglichkeiten einer Arbeit mit dem YouCat informieren. Alle Multiplikatoren sollten wissen, welche faszinierenden Möglichkeiten ihnen der YouCat eröffnet. Ende Mai stelle ich zum Beispiel den YouCat auf der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse in Saarbrücken vor.

Wie wird man YouCat-Repräsentant?

Michael Ragg: Als ehemaliger Pressesprecher des weltweiten katholischen Hilfswerks Kirche in Not in Deutschland, bin ich mit weltkirchlichen Fragen vertraut und in der Kirche recht gut vernetzt. Meine Bekanntheitsgrad als langjähriger Moderator von Radio- und Fernsehsendungen und als Vortragsredner sowie meine Erfahrung als Organisator missionarischer Großveranstaltungen haben wohl ein Übriges getan, mich mit dieser Aufgabe zu betrauen.

Welche Anregungen möchten Sie damit in die Pfarrgemeinden tragen?

Michael Ragg: Der YouCat bietet die Chance, mit Jugendlichen, aber auch mit Erwachsenen, Gruppen zu bilden, in denen sich die Pfarrangehörigen ihren Glauben neu erarbeiten und vertiefen. Er ist ein ideales, von vielen Pfarrern ersehntes Instrument für die Firmvorbereitung und ein Anker für jeden guten Religionsunterricht.

Wir stehen hoffentlich erst am Anfang einer spannenden Entwicklung durch dieses handliche gelbe Buch. Wie könnte die Situation in drei, vier, fünf Jahren schon aussehen?

Michael Ragg: Dann sollte es überall im Land YouCat-Gruppen geben. Auf YouCat-Festivals, YouCat-Kongressen usw. soll eine große missionarische Bewegung angestoßen werden, die zu einer Revitalisierung des Glaubens bei Jung und Alt führt. Der ohne große Medienkampagne erzielte ungeheure Verkaufserfolg zeigt, dass der Heilige Geist den Boden dafür schon bereitet hat.

 

Artikel drucken

Dieser Beitrag wurde unter Weltkirche - Ökumene veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.