Das Zuhören Jesu und Mariens

Papst beschließt das Jahr mit Generalaudienz über die Heilige Familie

Von Andreas Breitkopf

ROM, 29. Dezember 2011 (Vaticanista).- Papst Benedikt XVI. hat während der letzten Generalaudienz für das Kalenderjahr 2011 an die Kraft des Gebetes in der christlichen Familie als im Glauben verwurzelter Gemeinschaft erinnert. An die deutschsprachigen Pilger gerichtet sagte er: „Die Heilige Familie ist ein Vorbild für jede christliche Familie, in der das Gebet einen ganz wichtigen Platz hat, damit wir den Zusammenhalt mit Gott lernen, der uns auch den Zusammenhalt untereinander schenkt“.

Der Katechese ging der Abschnitt aus dem Lukas-Evangelium  (Lk 2, 41-46) voraus, der beschreibt, wie Jesus als Zwölfjähriger im Tempel zurückblieb, während Maria und Josef sich schon auf dem Heimweg gemacht hatten. „Nach drei Tagen fanden sie ihn im Tempel; er saß mitten unter den Lehrern, hörte ihnen zu und stellte Fragen “.

Nach einem Blick auf das Gebet allgemein schilderte er in einem zweiten Schritt die einzelnen Personen der Heiligen Familie: „Maria ist im Glauben ein Vorbild: Sie hört zu, sie betrachtet den Zusammenhang der Worte und des Handelns ihres Sohnes und lernt auf diese Weise ihn und Gott selbst immer besser kennen“. Der heilige Josef werde eher als der ruhigere, beständige und tätige Mensch dargestellt, der annimmt, was Gott von ihm will und der in seiner väterlichen Aufgabe die Erfüllung findet.

Ein weiterer Aspekt, der in der Katechese des Papstes zu tragen kam, ist der Aspekt der Wallfahrt: Eine Wallfahrt zu unternehmen, so wie die heilige Familie diese zum Paschafest nach Jerusalem antrat, ist Ausdruck des Glaubens, der sich aus dem Gebet nährt und gefördert wird. Benedikt XVI. zitierte in der Katechese Paul VI., mit den Worten, die dieser bei seiner Pilgerfahrt ins Heilige Land am 5. Januar 1964 sprach: „Das Haus von Nazaret ist eine Schule, in der man beginnt, Christi Leben zu verstehen.“

Den Wortlaut der Ansprache finden Sie unter: http://www.vatican.va/holy_father/benedict_xvi/audiences/2011/documents/hf_ben-xvi_aud_20111228_ge.html

 

Artikel drucken

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, Vatikan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.